Udo

UDO

Seit 2012 arbeite ich in privater Praxis therapeutisch. Meine Wurzeln beginnen verhaltenstherapeutischer Arbeit. Von da aus habe ich mich weiterentwickelt, über Hypnose zu gestalttherapeutischem und systemischem Ansatz. Meine Berufung habe ich in der Traumatherapie gefunden.

 

Oft habe ich therapeutische Ansätze als sehr rational erlebt. Wenige beziehen gestalterisch die emotionale Ebene mit ein. Die Wenigsten beziehen auch den Körper mit ein – Traumatherapie tut dies. Nachhaltige Veränderung entsteht jedoch nur, wenn alle drei Ebenen angemessen einbezogen sind.

 

Hier treffe ich mich in meiner Arbeit mit Bernadette – in der Körperorientierung. Für manche Themen bedarf es keiner Worte - es bedarf Empfinden und geeigneten Ausdrucks. Auf diese Weise persönliche Entwicklungen zu begleiten ist mir eine Herzensangelegenheit. Gerade in Beziehungen – über die gesamte Lebensspanne – erleben wir Situationen ungewollter und absichtlicher Verletzungen. Aus diesen Erfahrungen leben und gestalten sich alle weiteren Beziehungen, mit all ihren Qualitäten.

 

In der Arbeit mit Paaren unterstütze ich mit meinen Fähigkeiten den Wandel in eine eigenverantwortliche, gestaltende Rolle, um aus dieser heraus die Beziehung bewusst, auf Augenhöhe mit zu gestalten – wie auch immer das im Einzelfall aussehen mag.